Manner Liebeskummer Weinen

Denn zunächst einmal muss man natürlich berücksichtigen, wer für das Beziehungs-Aus verantwortlich war. Wenn er Schluss gemacht hat, ist es ja normal, dass sich seine Trauer in Grenzen hält. Immerhin hat er sich schon länger mit dem Gedanken befasst, dass die Beziehung nichts mehr für ihn ist — und hat vielleicht sogar schon eine andere Frau ins Auge gefasst. Aber auch wenn er von dir verlassen wurde, kann es sein, dass er seine Trauer einfach runterschluckt.

Und das liegt vor allem daran, dass das auch alle von ihm erwarten. Immerhin gehört er zum starken Geschlecht. Tränen sind tabu und über Gefühle reden, ist überhaupt nicht angesagt. Lieber ein paar Bier trinken und Ausschau halten. Und das drückende Gefühl auf der Brust wird schon wieder weggehen — spätestens im Fitnessstudio. Hintergrund Endet eine Beziehung, bleibt meist nur eine Lücke im Leben.

Am liebsten möchte man sich verkriechen und abwarten, bis der Schmerz endlich nachlässt. Doch den Liebeskummer kann man aktiv angehen — und wir verraten, wie! Männer verdrängen den Schmerz — aber ist das gesund? Ob das die richtige Methode ist, um über eine Beziehung hinweg zu kommen, sei einmal dahingestellt. Woran erkennt man, dass man bereit für eine neue Beziehung ist? Man merkt es einfach, von ganz allein und ohne Zweifel. Man kann wieder in den Spiegel schauen und sich anlächeln, fühlt sich frei und hat wieder Lust auszugehen.

Was tun, wenn ich frisch verliebt bin, aber mein neuer Partner seine letzte Trennung noch nicht verarbeitet hat? Das geht selten gut. Während Sie echte Gefühle investieren, ist er mit den Gedanken noch woanders. Oft wird so etwas wirklich gutes Neues blockiert. Wenn Sie die frische Liebe retten wollen, lassen Sie Ihrem Partner eine lange Leine und Freiraum.

Er befindet sich in der Trauerphase und kann erst langsam neue Nähe entwickeln. Gibt es eine durchschnittliche Zeit, die man braucht, um eine Beziehung zu verarbeiten und bereit für Neues zu sein? Nein, so etwas ist individuell sehr verschieden. Manche brauchen zwei Monate, andere acht Jahre. Wobei letzteres Extremfälle sind. Natürlich beeinflusst auch das Ende der Beziehung die Trauerphase. War jemand glücklich und wird aus scheinbar heiterem Himmel verlassen - dann ist das ein Schlag vor den Kopf.

Oder ist die Liebe langsam verebbt? Dann ist der Fall nicht so tief. Allerdings hat die Dauer der Beziehung nichts mit der Trauer danach zu tun. Allein die Intensität der Liebe zählt. Wie sollte man mit Liebeskummer umgehen? Dinge, die nie aufgearbeitet wurden, schleppen Sie als schweren Rucksack mit sich herum. Heulen Sie ruhig und erlauben Sie es sich zu leiden. Das ist für viele schwer zu akzeptieren. Leidet der, der verlässt, genauso wie der Verlassene?

Sicherlich mag er Angst vor der Zukunft haben und bestimmt ein schlechtes Gewissen, aber er spürt nicht diesen Grad der Verzweiflung. Empfinden ältere und jüngere Menschen Liebeskummer unterschiedlich? Menschen, die heute 50 Jahre oder älter sind, und plötzlich vor den Trümmern ihrer Ehe stehen, haben vielleicht das erste Mal in ihrem Leben Liebeskummer. Nicht nur das emotionale Durcheinander ist für sie völlig neu, sondern auch die soziale Situation des Alleinseins.

Die jüngere Generation der etwa Mitte 30jährigen dagegen hat bereits einige Beziehungen erlebt und zweifelt bei erneutem Scheitern eher an sich selbst, weil sie ständig Trennungen erleben. Ist letzteres ein neues gesellschaftliches Phänomen? Viele Singles Mitte 30 sind finanziell abgesichert, erfolgreich und anspruchsvoll. Gerade sehr erfolgreiche Frauen haben ihre Erwartungen sehr hoch gesetzt und stellen sich die Frage:


LiebeskummerMännerkummer – Frauenkummer