Von Bekanntschaft Zu Freundschaft

Es ist schwieriger geworden, sich ohne Begründung zurückzuziehen. Anzeige Doch wer mehr Zeit für sich selbst benötigt oder Gewohnheiten in der Freundschaft nicht mehr einhalten möchte, sollte dies einem guten Freund selbstverständlich sagen können. Schellberg sieht es ebenso, er plädiert auch in weniger engen Beziehungen für ein stets offenes Miteinander. Diplomatie ist seiner Meinung nach nicht angebracht.

Damit schürt man falsche Hoffnungen", sagt er. Notlügen und das Vermeiden von Konflikten führten zu immer weiteren Konflikten. Jeder sollte in einer Beziehung freundlich und wertschätzend seine Meinung sagen. Keiner ist auf der Welt, um dem anderen immer zu gefallen. Freundschaft basiert auf Vertrauen Bei Gesprächen rät Prof. Voderholzer, die "Grundregeln der guten Kommunikation" einzuhalten. Vorwürfe seien fehl am Platz.

ABER du musst dich ändern! In unserem Haushalt ist Mobbing völlig normal geworden. Meine Familie ist von Grund auf egoistisch und materialstisch. Ich hatte Suizid-Pläne, aber bis jetzt noch nicht wirklich ausgeführt. Entweder ich ziehe es durch, oder ich werde weiter leben müssen. Aber ich finde einfach nichts!

Ich hasse diese Ungerechtigkeit! Manche sind zu attraktiv, andere sind ziemlich klug. Wenn ich nirgends dazu gehören soll, dann soll man mir das sagen! Ich habe keine Lust mehr! Ich habs einfach satt! Weder zu introvertiert, noch zu frech, noch zu extrovertiert! Weshalb ich keine Freunde hätte, verstanden sie nicht. Das zu meinem Charakter. Generell sei festzuhalten, dass Details über die andere Person dabei überflüssig seien. Die Bekanntschaft zweiten Grades kenne man oft schon seit langem, jedoch sei man mit dieser Person nicht über ein 20 Minuten Gespräch hinausgekommen.

Der vierte Typ der Freundschaft ist einem laut Theorie ans Herz gewachsen und man freue sich, wenn man von ihm höre. Dennoch sähe man sich eher selten und darunter leide auch die Freundschaft. Die fünfte Kategorie könne laut Ahmed als potenzieller Freund bezeichnet werden. Man würde gerne mehr Zeit miteinander verbringen, aber bis dato sei es noch nicht dazu gekommen.

Das Interesse gegenüber der anderen Person ist immens.


Psychotherapie: Freundschaft ist mehr als eine Facebook-Bekanntschaft