Pronos Fur Frauen

Die Qualität der Filme ist besser und die Darstellungen leidenschaftlicher und weniger schmuddelig. Heartcore-Pornos werden oft von Frauen für Frauen gedreht. Wie in anderen Pornos geht es auch hier um Sex, nur ohne unechtes Gestöhne und sinnfreie Dialoge sowie Szenen, die von vielen Frauen als degradierend empfunden werden beispielsweise übertriebener Analsex oder Ejakulation ins Gesicht der Frau.

Wir haben nach den witzigsten Pornotiteln gefragt und hier kommt die Top 20! Porno Ping Pong Diese Pornos könnten euch gefallen: Der preisgekrönte Porno spricht die weiblichen Gefühle an und ist dabei hart und emotional. Pornos seien nur für Männer - damit räumt dieser Film auf! Laienschauspieler haben frauenfreundlichen Sex und angeblich echte Höhepunkte "Afrodite Superstar": Fantasien und Sex-Szenen aus dem Leben einer Rapperin "Hug a Hoodie": Hier geht's um besonders fingerfertige Studenten "Five Hot Stories for Her": Fünf sexy Gute-Nacht-Geschichten "9 Songs": Ein Klaps auf den Po, zwei auf die Brüste - und die Peitsche kommt nur zum Einsatz, wenn die Darstellerin sich mit dem Knauf befriedigt.

Die Frauen beschäftigen sich meist mit sich selbst - Männer müssen sich mit ihren Nebenrollen als Lustobjekt zufrieden geben. Eigentlich auch mal ganz schön. Letzere kann man gucken, kann man aber auch weglassen. Interessanter sind die eigentlichen Filme. Dort lernt beispielsweise eine Frau einen Mann und eine Frau kennen und kann sich nicht zwischen ihnen entscheiden, eine andere Protagonistin trifft sich nach einem Jahr mit einer ehemaligen Affäre wieder ein Vater, der mit dem Fahrrad angeradelt kommt!

Geburtstag beglückt - ein Sexdate mit ihrem Schwarm. Der Sex ist aufregend, aber wahrscheinlich so, wie viele ihn auch zu Hause haben. Und das ist erotisch und beruhigend zugleich. Denn die Kurzgeschichten zeigen, was wirklich erotisch ist. Es sind der Sex UND die Emotionen. Die schwedische Filmemacherin sagt übrigens selbst über ihre Film-Botschaft: Alles, was wir über diese Dinge erfahren, ist durch männliche Meinungen und Wünsche geprägt.

The Legend of Eros" Was passiert, wenn sich ein Porno-Regisseur an einem Hollywood-Klassiker wie "Cleopatra" vergreift? Hey, drehen wir doch diesen Kostümfilm nach und eine Fortsetzung gleich mit dazu, nur ohne Kostüme, mit Gruppensex und viel, viel geiler? Die Story von "Cleopatra 2: The Legend of Eros" kann einen zur Verzweiflung bringen: Fanatische Archäologen klonen Cleopatra. Aber die arme Frau, sexuell arg ausgehungert, wird von ausschweifenden Träumen geplagt. Glücklicherweise hält sich Regisseur Antonio Adamo nicht lange mit der Geschichte auf, sondern beginnt rasch mit diversen Handlungen an Mann und Frau.

Das ist dann alles gut ausgeleuchtet, weich gezeichnet und spielt in einer Pyramiden-Kulisse, die historisch sein soll, aber klinisch steril aussieht und an eine ägyptische Version von Raumschiff Enterprise erinnert. Wer schöne Frauenkörper und gut ausgestattete Männer mag, sich nicht an Dauergestöhne und immer gleichen Stellungswechseln stört, ist hier richtig. Ansonsten kann man immer noch zum sexfreien Hollywood-Original nett knutschen. In den alten Gemäuern des "Klosters der Sünde" wird jede erdenkliche Form von Sex praktiziert.

Verborgen vor den Augen der strengen Oberschwester treffen sich Klosterschülerinnen und Priester an den einschlägigen Orten: Mit Hochschieben, Wegschieben, Einschieben ist das Problem schnell gelöst. Auch die Frauen kommen auf ihre Kosten - und nicht nur mit der selbst geschnitzten Kommunionskerze. Die gewohnt flachen Porno-Dialoge werden auch im klösterlichen Liebesnest nicht gehaltvoller. Allein schon deshalb sehenswert. Snoop Dogg - "Hustlaz Diary of a Pimp" Muss man erwähnen, dass Frauen für einen Porno von Snoop Dogg die falsche Zielgruppe sind?

Der Rapper, der mit seinem Erstling "Doggystyle" alle Verkaufsrekorde gebrochen hat, sieht Frauen als Stuten, die hart zugeritten werden wollen. Und zugeritten werden sie in seinem zweiten Werk - produziert von Hustler-Boss Larry Flynt - erfolgreich. Immerhin hat sich Snoop Dogg diesmal eine Handlung einfallen lassen: Eine zugeknöpfte Journalistin kommt ans Set, um Regisseur "Snoop Scorsese" kritisch zu befragen. Erst nach zehn Minuten werden explizitere Szenen zusammenhanglos aneinandergereiht, unterbrochen von nervtötenden Dialogen zwischen Snoop und der "Journalistin".


Die 8 besten Pornoseiten für uns Frauen