Friendzone Frauen

Eigentlich willst du mehr von dieser Frau, hast alles Mögliche versucht, um sie zu beeindrucken und ihr zu gefallen, hast ihr stundenlang zugehört, ihr Geschenke gemacht, warst immer für sie da…und dann DAS? Vielleicht hast du ihr einen Brief geschrieben, in dem du endlich auspackst? Du hast versucht sie zu küssen? Du hast ihr gesagt, dass du dich in sie verliebt hast? Die Friendzone Falle hat zugeschnappt. Sie will nur Freundschaft und nicht mehr. Dabei warst du dir fast sicher, dass sie auch so empfindet, wie du.

Du warst der Erste, mit dem sie ihre Neuigkeiten geteilt hat. Ihr habt so viel zusammen gelacht und so tiefgründige Gespräche geführt. In all diesen romantischen Momenten, wo dein Herz bis zum Halse schlug, hat sie gar nichts Romantisches empfunden? Für sie war das ALLES innerhalb der Friendzone? Viele Männer denken, dass sie eine Frau für sich gewinnen können, wenn sie ihr beweisen, was für ein netter, hilfsbereiter Kerl sie sind.

Sie begeben sich freiwillig in die Friendzone, fangen eine Freundschaft mit der Frau an und halten ihr sexuelles Interesse zurück. Sie glauben, dass eine Freundschaft die perfekte Basis für mehr ist. Die Idee dahinter ist: Wenn du dafür sorgst, dass sie mit dir befreundet sein will und du dich damit selbst bei ihr in die Friendzone steckst, musst du dich nicht wundern. Sympathie ist nämlich nicht alles, wenn du sexuelle Absichten hast.

Wenn du einfach nur Zeit mit ihr verbringst, mit ihr ins Theater gehst, in die Bar, Shoppen und zu Partys von ihren Freunden, wenn ihr euch dabei nur unterhaltet und zusammen lacht… Was unterscheidet dich dann von ihrer besten Freundin? Also packt sie dich natürlich in die Friendzone und will auch in Zukunft nur Freundschaft mit dir. Für sexuelle Anziehung ist nämlich mehr nötig als Freundschaft.

Wenn sie dich trotzdem sympathisch findet, landest du NATÜRLICH in der Friendzone. Was soll sie denn machen? Du stehst offensichtlich nicht auf sie, aber ihr versteht euch gut. Natürlich denkst sie sich: Ihr versteht euch super, aber sie scheint sich nicht zu dir hingezogen zu fühlen. Sie will nur Freundschaft, denkst du dir. Sie schaut dir nie tief in die Augen, sie lächelt dich nicht verlegen an, berührt dich nicht wenn dann nur ein freundschaftlicher Klaps auf die Schulter , sie spricht nicht darüber, was sie für dich fühlt und Sex scheint für sie generell ein Tabuthema zu sein.

Du steckst sie in die Friendzone und entscheidest dich dazu, ebenfalls nur mit ihr befreundet zu sein. Lass mich dir helfen, sodass du nie wieder in der Friendzone lasndest: Bevor du weiterliest, trage dich kurz hier ein und ich schicke dir sofort den Link zur Flirt Anleitung. Dort lernst du Schritt für Schritt, wie du besser mit Frauen werden und für alle Zeiten die Friendzone vermeiden kannst. Er denkt, dass sie nicht will und hat die Sache abgehakt Bei Männern ist es häufig so, dass sie eine neue Frau anmachen, auf Zeichen von ihr warten und dann irgendwann davon ausgehen, dass sie nicht interessiert ist, wenn nichts zurückkommt.

Dann haken sie die Sache ab und behandeln sie als Freunde, wenn diese sie auch so behandeln. Sie brauchen dann häufig einen Impuls, der ihnen verrät, dass sie evtl. Gerade bei einem schüchternen Mann sollte man diese als Frau aber vorsichtig verwenden und nicht zu sehr mit der Tür ins Haus fallen. Ein Anfang ist es beispielsweise ihm deutlich zu machen, dass man ihn für toll hält, etwa indem man seine Kleidung oder seinen Körper lobt. Männer verstehen üblicherweise, dass Interesse an einem Körper ein sexuelles Interesse ist.

Es kann helfen, ihm zu tief in die Augen zu schauen und dabei zu lächeln. Es kann helfen, ihn zu berühren, etwa sich bei ihm unterzuhaken, wenn man irgendwo hingeht. An seiner Reaktion wird man auch hier viel ablesen können. Allgemein wird es helfen, den Umgang mit ihm sexueller zu gestalten. Mehr Anspielungen auf sexuelle Themen, einen Bezug zu ihm herstellen etc. Ebenso kann es helfen ihm deutlich zu machen, dass man jemanden will, auf der Suche ist. Zu den Hintergründen der Ansprechangst hatte ich schon etwas geschrieben.

Sie kann natürlich gerade in einem gemeinsamen Freundeskreis sehr stark sein: Denn wenn sie ihn innerhalb des Freundeskreises ablehnt, dann ist die befürchtete soziale Ausgrenzung und der Statusverlust am höchsten und ihre Anwesenheit wird ihn zusätzlich daran erinnern, dass er abgelehnt wurde. Es gilt also ihm hier deutlich zu machen, dass er etwas riskieren kann und ihm deutlich zu machen, dass es keine negativen Konsequenzen haben wird, wenn er etwas versucht.

Eines der Mittel ist eben wie schon zuvor eigenes Interesse zu signalisieren. Zudem kann es sich anbieten, dass man betont, dass man das ganze locker sehen würde. Also deutlich machen, dass man es nicht schlimm findet, wenn man was im Freundeskreis hat, auch wenn es dann nicht klappt und man damit umgehen kann. Keine zu hohen Erwartungen aufbauen.


Wie kommt man als Frau aus der Friendzone?